Gratis bloggen bei
myblog.de

Guten Tag.
Ich heiße Jana und wäre gerne eine Prinzessin. Abgesehen von einigen Merkwürdigkeiten bin ich doch recht normal. Ich komme aus einer Kleinstadt in NRW, die 80-jährige wahrscheinlich als Paradies bezeichnen würden.
Man mag es aufgrund meines Verhaltens kaum glauben, aber ich bin tatsächlich 21 Jahre alt.
Sonst gibt es kaum etwas zu berichten, zumindest nichts was euch angeht.
Auch mein Blog hier ist recht merkwürdig und nicht unbedingt ernst zunehmen.


Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und viel Spaß

Start Gästebuch Tintenwelt Designer

muhu



dsfdf
3.5.09 16:12


Werbung


Aus die Maus



Tschüssi.
29.4.09 17:38


Der Knall, die verlegten Waffen und die Brötchen



Ha, ich hab doch was äußert interessantes von gestern zu berichten.

 Alsooo...

Ich sitze hier so nichtsahnend rum. Was ich gemacht hab weiß ich schon gar nicht mehr. Auf jeden Fall hab ich hier rumgegammelt und auf einmal einen Knall gehört. KNALL, BUMM, PEEEENG. So in etwa. Dieses Geräusch schien aus der Wohnung zu kommen. Mein erster Gedanke: Einbrecher, Mörder, Erpresser. Mein zweiter Gedanke: Was nehm ich zur Verteidigung? Ich hab mich umgesehen, aber außer Flaschen und Stiften habe ich nichts brauchbares gefunden. Das Sortiment an diversen Schuss- und Stichwaffen habe ich leider verlegt. Also hab ich einen Kugelschreiber in die Hosentasche gesteckt und bin mit einer Wasserflasche in der Hand aus dem Zimmer geschlichen. Ich musste ja leise sein, denn ich dachte mir, dass auch Einbrecher, Erpresser und Killer leise sind. Sie wollten nicht gehört werden und ich schließlich auch nicht. Als erstes ging ich ins Badezimmer, keiner da. Ich zog das Rollo ein wenig zur Seite (wie im Film) um durch die Schlitze in den Garten zu gucken. Auch da war niemand. Also bin ich ins Wohnzimmer gegangen. Da habe ich sogar hinter den Vorhängen und hinter der Couch geguckt. Kein Einbrecher. Im Schlafzimmer sah es ähnlich aus, auch unter dem Bett war keiner. Im Schrank habe ich nicht nachgeguckt, der wäre eh zu voll gewesen um sich dort zu verstecken. Also war ich mir ziemlich sicher, dass der Gauner in der Küche war. Ich schlich in die Küche, doch auch da war niemand. Obwohl ich niemanden gesehen habe, hab ich noch ein stumpfes (scharfe Messer gibts bei uns nicht!) Messer geschnappt und im Wintergarten geguckt. Da war natürlich auch niemand. Etwas erleichert, aber auch enttäuscht, dass ich kein richtiges Abenteuer erlebt hatte, ging ich also wieder in mein Kämmerlein. Einige Stunden vergingen und ich fragte mich zwischendurch immer wieder was dieser Knall gewesen sein könnte. Bei meiner Verbrechersuche hatte ich nichts verdächtiges entdeckt. Irgendwann bekam ich Hunger und ging an den Kühlschrank um was Essbares zu suchen. Und was seh ich da?????? Die Packung Knack und Back Brötchen ist komplett aufgesprungen!!! Vorher lag sie in der Kühlschranktür, später dann im oberen Fach. Und zwar geöffnet. Aufgeplatzt. Kaputt. Tja, ziemlich blöd. Denn jetzt kann man sie nicht mehr essen. Ich hab dafür bezahlt, man. Ich werde die Knack und Back Leute anschreiben und mich beschweren. Im Übrigen habe ich heute eine neue Packung gekauft. Mal sehen wann die aufplatzt.

Jetzt wo ich dieses wichtige Erlebnis aufgeschrieben habe, fällt mir ein, dass ich auch noch zwei Katanas als Waffen gehabt hätte. Nunja.

Ist übrigens echt wahr!

 

28.4.09 20:44


What happened to those rocking days?



Hachja, im Moment ist es sehr langweilig. Alles irgendwie. Es passiert nichts Aufregendes. Die Sonne geht auf, die Sonne geht unter. Und dazwischen ist nichts. Außer Sonne. Oder Regen. Blah blah.

Ich glaub ich werde Privatdetektiv. Ich kann voll gut nachforschen und so. Ich finde über jeden irgendwas raus. Muha. Ich kauf mir die Micky Maus (evtl. auch YPS ;D) inkl. Spionageset und dann gehts los. Aufträge bitte an mich.

Im Moment spiel ich Final Fantasy IX. Ja, jetzt erst. Schande über mich. Blah. Scheint toll zu sein. Nur Zidane ist ziemlich ekelhaft. Rattenjunge. Stirbt der am Ende? Ich hoffs.

Ich weiß nicht viel zu erzählen...am WE war ich auf ner Subkulturparty. Zumindest wurde sie als solche angeprießen. War es dann doch nicht. Auf jeden Fall fand ich es nett, im Gegensatz zu einigen anderen. Und der Gastgeber hat jetzt noch 5 Kisten Prosecco übrig. Da er die nicht alle alleine trinken kann/will/darf/soll/muss werde ich hoffentlich ein bisschen was abbekommen. Juhu.

Najo...machts gut und bis zum nächsten Mal. Aus die Maus.

27.4.09 21:20


Hirnfrost & Gedankenfäulnis



Den Titel hab ich mir ganz allein ausgedacht. Ich bin so stolz auf mich.

In den letzten Tagen habe ich sehr große Probleme pünktlich aufzustehen. Ich steh ne halbe Stunde später auf als ich sollte. Das ist gut und nicht so gut. Gut natürlich, da ich länger schlafen kann. Nicht so gut, da ich keinen Tee mehr trinken kann, nichts essen kann und meistens die Hälfte vergesse. Wie z.B. meine Fahrkarte, was zu trinken, oder Nagellackentferner, den man auch täglich mehrmals braucht. Morgen früh werde ich es übrigens wieder genauso machen und auf all diese wunderbaren Dinge des Lebens verzichten, damit ich eine halbe Stunde mehr Schlaf bekommen. Intelligenzbestien, die mir jetzt sagen wollen ich solle doch einfach eine halbe Stunde eher ins Bett gehen sollen bitte die Fresse halten. Das ist was anderes, man.

Heute hat meine Kollegin *Doris (*Name von Redaktion geändert) ziemliche Scheiße gemacht. Kind auf den Wickeltisch gelegt und weggegangen. Das kleine Scheißkind wollte sich dann aufrichten und Kollegin *Ina (*Name nicht geändert, da sie die Heldin der Geschichte ist) hat den gerade noch so festgehalten. Morgen gibts dafür Anschiss von Chefin *Gundula (Name geändert, da die Gute anonym bleiben möchte). Ich hoffe ich bin in der Nähe, will das Spektakel miterleben.

Mir wurde heute morgen bewusst, dass ich definitiv zu oft zur Arbeit fahre. Mich grüßen schon Leute im Zug, die jeden Morgen mitfahren, die ich allerdings überhaupt nicht kenne. Abgesehen vom Sehen versteht sich. Ich werde mich vermutlich mit ihm anfreunden, vielleicht hält er mir dann immer einen Sitzplatz frei. Im Übrigen ist er Polizist (fährt immer in Uniform, gibt ihm wohl ein geiles Gefühl).

 Meine Blogeinträge werden immer blöder.

Übrigens möchte ich den Leuten danken, die mir tolle Seiten empfohlen haben, damit ich endlich ein anderes Layout bekomme. Herzlichen Dank <3 Erstaunlich übrigens, dass Leute die ich gar nicht kenne scheinbar meinen total sinnlosen Blog lesen ;}

Naja, Gute Nacht.

22.4.09 21:57


Layoutsuche und andere wichtige Dinge



Es gibt definitiv keine guten Layouts für Myblog. Zumindest keine, die mir gefallen. Sprich kein Animezeug (abgesehen von NANA <3), keine komischen Bands und ultracoole Newcomer Schauspieler. Also werden NANA und NANA weiterhin meinen Blog schmücken, bis ich mich dazu aufraffe selbst ein Layout zu erstellen und mir einen Dummen Suche, der coden kann (bitte melden!).

Arbeit ist lustig im Moment. An jeder Ecke Geläster. Person A lästert über B, während Person C dabei ist. Anschließend lästert C über B, wenn D dabei ist. Und D regt sich bei B über A auf. Jahaa.Weiber ._. Ich bin übrigens Person Q und absolut gar nicht in diese Lästereien verwickelt ;}

Im Moment leide ich an soetwas wie Spiele-Reizüberflutung. Ich hab zig Spiele hier rumfliegen und hab einfach keine Zeit zum zocken. Und oft auch keine Lust. Mit Büchern gehts mir übrigens ähnlich.

 Man hat mir heute Müsli geschenkt und ich weiß nicht warum. Sollte mir das irgendwie zu denken geben? Ich überlege und überlege und komme zu keinem sinnvollen Ergebnis. Warum verschenkt man Müsli? Vorallem wenn die beschenkte Person fast nie Müsli ist? Doof?! ;D Auf meine Frage hin warum, wieso, weshalb bekam ich ein blödes Lachen. Irgendwie gruselig.

 "Was soll ich schreiben, mir fällt nix mehr ein?"
"Mach ne Liste"

 Mkeeeey.


 

Lieblingsbuch: Tintenherz Triologie, Harry Potter Reihe, Div. Thriller
Lieblingsfilm: Edward mit den Scherenhänden
Lieblingsfarbe: Gelb und grün
Lieblingsessen: Nudeln, Reis und sou
Lieblingsgetränk: Wasser, Red Bull, Sekt
Lieblingsband: Randfichten
Lieblingssänger/in: Peter Fox, Shania Twain, div. deutsche C-Prominenz ;>
Lieblingsduft: Für Männers Armani Code, für mich Chanel No. 5. Ansonsten Benzin.
Lieblingsspiel: Fable 2 und einige andere
Lieblingstier: Igel, Giraffe, Lama
Lieblingskörperteil am anderen Geschlecht (MUHA!): linker kleiner Zeh. Ansonsten gerne noch Arsch.

o________O

 

21.4.09 22:18


Numerologie feat. The Voice Indside My Head feat. Müdigkeit feat. Blah



Stimmung: Tutti

Musik: Blink 182 - I Miss You

 Numerologietest. Blah. Muh. Glied. hihi.

Du besitzt ein ausgeprägtes Selbstwertgefühl und hast eine starke Abneigung gegen Kritik. So forderst du, meist auch mit Erfolg, Respekt. Tief in dir hegst du den Wunsch, erfinderisch, kreativ und möglichst originell zu sein. Deine recht festgelegten Meinungen lassen dich dickköpfig erscheinen, wenn man dir Steine in den Weg legt. Du musst dich einfach frei fühlen und hasst Einschränkungen jeder Art.

Du beschützt die Schwachen, verteidigst die Hilflosen und trägst die Lasten Anderer, so lange diese genau das tun, was du von ihnen erwartest. So hältst du deine Meinung stets für die Bessere und in der Mehrzahl aller Fälle hast du damit auch recht. Dies ärgert, begreiflicherweise, genau die Leute, denen du deine Meinung unverblümt mitgeteilt hast.

Du bist unglaublich empfänglich für Komplimente, sofern diese ehrlich und nicht verlogen sind. Dein feines Gespür lässt dich diesen Unterschied gleich erkennen. Aufrichtige Anerkennung bewegt dich nicht selten dazu, dich zu überschlagen, um jemandem gefällig zu sein.

Am ehesten verwundbar bist du, wenn jemand deinen Stolz verletzt. Dann vergisst du all deine Tugenden und wirst äusserst unangenehm. Wirst du hingegen geschätzt und respektiert, wirst du von niemandem an Großzügigkeit und Wohlwollen übertroffen. Aber du kannst geradezu "gefährlich" werden, wenn man dich ignoriert. Zu lieben und geliebt zu werden ist für dich so lebensnotwendig, wie die Luft zum atmen.

Obwohl du, durch deine Veranlagung bedingt, leicht zu verletzen bist, verzeihst du deinen Gegnern rasch und leichten Herzens, sofern diese aufrichtig um Verzeihung bitten. Dann verzeihst du großmütig und leichten Herzens.

Du verabscheust Vertraulichkeit von Seiten Fremder, bist jedoch warmherzig und geradezu liebevoll gegenüber allen, die du selbst liebst und denen du vertraust. Du magst Kinder und junge Menschen, hast Freude an schöner Kleidung, Schmuck und eindrucksvollen Autos. Du bist mit einem deutlich sichtbaren, angeborenen Sinn für Würde ausgestattet.

20.4.09 22:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]